Evangelischer Presseverband für Bayern e.V.

Claudius Verlag

Bücher, die inspirieren – unter diesem Motto verlegt der Claudius Verlag ein Programm rund um den christlichen Glauben, Lebensfragen und Spiritualität.


Das Themenspektrum so vielfältig und bunt wie das Leben


Im Programmsegment Sachbuch präsentiert sich die Lektüre in drei Bereichen: „So tickt die Welt“
bedient mit Titeln zu Gesellschaft und Biographien aufgeschlossene Leser, die mehr wissen wollen.


„Wir sind Christen“ fasst zusammen, was Religion und Spiritualität für Christen bringt. Dazu gehören auch die weit über den Verlag hinaus bekannten Bücher der Enneagramm-Reihe. Das Enneagramm ist ein uraltes spirituelles Modell der Selbsterkenntnis, der inneren Heilung und des seelischen Wachstums.


„Ich gestalte mein Leben“ greift mit Büchern die Themen Lebenshilfe und Psychologie auf.

Weiterhin erscheint im Claudius-Verlag das Evangelische Gesangbuch für Bayern. Es ist als hochwertiges Geschenk mit Silberschnitt, in Großdruck oder für die Kirchengemeinde in vielen verschiedenen Ausgaben und Formaten erhältlich.

Ebenso gehören religionspädagogische Werke und Schulbücher für den Religionsunterricht zum Verlagsprogramm. Die Claudius Schulbücher und praxiserprobten Unterrichtsmaterialien wie Kopiervorlagen, Rätseln oder Poster stehen für einen lebendigen, schülerorientierten Religionsunterricht. „Ortswechsel - das Schulbuch fürs Gymnasium“ hat mit seinem kompetenzorientierten Konzept über die Grenzen Bayerns hinaus so viele Fürsprecher gewonnen, dass es bundesweit eingesetzt wird.

In der Claudius-Apotheke finden Sie kleine Geschenke und –bücher für Ihre Liebsten, Freunde und Verwandte. Wie wäre es zum Beispiel mit „Adventax - 24 Entspannungshilfen“ für die gestresste Hausfrau in der Vorweihnachtszeit? Oder 24 Tabletten Glück für alle Lebenslagen?

Unsere Vorschau für den Herbst 2016 können Sie als pdf-Datei downloaden.

Lassen auch Sie sich inspirieren und besuchen Sie uns auf unserer Verlagshomepage!

www.claudius.de

#papamachtabendbrot von Daniel Staffen-Quandt

Buchcover Papa macht Abendbrot#papamachtabendbrot ist ein heiteres Vorlese-Rezept-Buch für Väter und Mütter. Es macht die tägliche Abendbrot-Routine zu einem gemeinsamen Familienerlebnis – mit Fantasie, Witz und Herz.

Unser Themenspecial zum Autor Daniel Staffen-Quandt und zum Buch

#papamachtabendbrot ist erschienen im Claudius Verlag

Daniel Staffen-Quandt bloggt auf www.papamachtabendbrot.de und teilt seine kreativen Abendbrot-Ideen in den Sozialen Netzwerken Facebook, Twitter sowie Instagram. Mehr...

Familien-Buch: "Papa macht Abendbrot"

Cover Papa macht Abendbrot

#papamachtabendbrot ist ein heiteres Vorlese-Rezept-Buch für Väter und Mütter. Es macht die tägliche Abendbrot-Routine zu einem gemeinsamen Familienerlebnis – mit Fantasie, Witz und Herz.

So unterschiedlich Familien sind - gewisse Situationen ähneln sich. Während der Sohn seine Begeisterung für Rennautos ausdrückt, hält die Schwester mit einem eloquenten „Die sind voll blöd“ dagegen: „Du hast ja schon Angst, wenn Papa mal schnell Auto fährt.“ Der Junge schmollt, der Vater verteidigt sich: „Ich fahre nicht zu schnell“, sagt er, „nur zügig“. Und was tut die Mutter? Sie lacht.

Eine Familie pflegt ihre Rituale im Umgang miteinander und in gemeinsamen Momenten. Zu diesen geteilten Augenblicken gehören ganz besonders die Essenszeiten. Doch was zunächst banal klingt, kann mit Kindern zu einer Herausforderung werden. Schließlich gibt es dieses gewisse Alter, indem alles Grüne einfach nur "Bäh" ist und die Nudeln nur mit Ketchup schmecken.

Der Würzburger epd-Redakteur Daniel Staffen-Quandt kennt das Problem. Weil seine Frau zweimal in der Woche abends arbeiten musste, fiel das Abendessen mit den Kindern an diesen Tagen in seinen Zuständigkeitsbereich. Die Kinder waren von der Wurststulle nicht sonderlich begeistert. Also peppte er Brote und Semmeln auf und dekorierte sie mit Gemüse oder Obst, so dass Figuren entstanden, die Kinderaugen funkeln ließen und die er in den Sozialen Netzwerken präsentierte. Der Hashtag #papamachtabendbrot war ins Leben gerufen, und schon bald darauf folgte die Buchidee.

Wer jetzt aber denkt, #papamachtabendbrot sei nur ein kleines Rezeptbüchlein mit schönen Bildern, liegt falsch. Es steckt mehr hinter den Figuren des Buches - wie dem verrücktem Egon, der kleine Raupe und Käfer Konrad. Auch die drei kleinen Schweinchen und die doofen Dinos haben nicht grundlos ihren Platz auf den Teller und später in das Buch gefunden.

Staffen-Quandt ergänzt seine Abendbrotkreationen mit kleinen Geschichten, die zum Vorlesen und Miteinder reden einladen. Denn für den Autor ist sicher: Gemeinsames Essen ist kein Grund zum Schweigen – ganz im Gegenteil. Wann sonst könnte man sich über den Grinsekäfer unterhalten, der nicht mehr lachen möchte? Oder die Berufsvorstellungen der Kinder? Und wie verkleiden sich die Kinder am Fasching? Am besten doch ein Prinzessinnenkleid mit Flügeln und Hexen-Zauberstab…

Cathrin Clemens

 

Mehr über Autor und Buch

#papamachtabendbrot ist erschienen im Claudius Verlag

Daniel Staffen-Quandt bloggt auf www.papamachtabendbrot.de und teil seine kreativen Abendbrot-Ideen in den Sozialen Netzwerken Facebook, Twitter sowie Instagram.

Daten und Fakten zu #papamachtabendbrot

Ein Vorlese-Rezept-Buch für Väter und Mütter von Daniel Staffen-Quandt

#papamachtabendbrot ist kein Kochbuch. Gekocht werden höchstens einmal Eier. Kreativ sind die 25 Kinderteller zum Abendessen allemal, und eine unschätzbare Inspirationshilfe. Mal mit Kindern, mal für die Kinder. Und die von Daniel Staffen-Quandt gezauberten Tellerbilder helfen auch dabei, Papa und Mama in Ruhe mit am Tisch sitzen und selber etwas essen zu lassen.

#papamachtabendbrot ist also ein kreatives Rezeptbuch. Die essbaren Bilder, die hier entstehen, dienen als Anreiz für die Kleinen, auch einmal Gesundes oder Ungewohntes zu essen. Eben zeitgemäße Kinderküche.

#papamachtabendbrot ist außerdem ein Vorlesebuch: Jeder Teller bringt eine Geschichte mit. Aus dem Leben der Kinder gegriffen und gut geeignet, als Auftakt vorgelesen zu werden. Damit aus Essen Spaß wird und Essen Freude bringt. Moderne Familien werden dieses Buch lieben!

 

#papamachtabendbrot im Realitätscheck

Das evangelische Fernsehen hat mit den Autor und epd-Redakteur Daniel Staffen-Quandt eine Pfarrersfamilie in München besucht und seine bunten Abendbrot-Ideen gemeinsam mit Kindern ausprobiert. Der Fernsehbeitrag zeigt, wie die Rezepte klappen und welchen Wert die Familie in einem gemeinsamen Abendessen sieht.

 

 

 

Daniel Staffen-Quandt über #papamachtabendbrot

"So wird aus der Scheibe Bauernbrot die Karosserie eines Rennautos – lackiert, besser: belegt, mit Kräuterquark. Tomaten- Scheiben sind die Räder. Ein Gesicht aus Käse markiert den Fahrer, eine Würstchen-Ecke seinen Hals, das Ende einer Salatgurke den Helm. 'Kinder lieben Rennautos', sagt Staffen-Quandt. Papas Kreation kommt also an."

„Die Rezepte sind alltagstauglich, der Aufwand ist überschaubar, die Zutaten hat jeder im Kühlschrank. Ob der Autolack am Ende aus Kräuterquark, Frischkäse oder Leberwurst besteht, ist egal. Erlaubt ist, was den Kleinen gefällt."

Quelle: Mainpost - Wenn der Papa Brote bastelt

 "Bei drei Kinder muss man auch mal die Wohnung dreckig werden lassen und den Wäscheberg wachsen lassen. (...) meine Rezepte sind schnell umgesetzt. (...) In zehn Minuten sind die Brote belegt, und jedes der drei Kinder hat etwas Leckeres auf dem Teller." und weiter: "Aber das Buch soll kein Ernährungsratgeber sein. Es spricht ja auch nichts dagegen, wenn Kinder abends mal fünf Erdnussflips essen. Es sollen halt keine 50 sein."

Quelle: Main-Echo - "Kinder holen sich, was sie brauchen"

 

#papamachtabendbrot - Making of... die kleine Raupe


 

 


Claudius Verlag sucht Sprecher für Vaterunser

Vaterunser in 50 SprachenDer Münchner Claudius Verlag sucht Sprecher für die Vertonung des christlichen „Vaterunser“-Gebetes. Auf der Internetseite www.vaterunser.world soll das Gebet in möglichst vielen Sprachen dieser Welt präsentiert werden, wie Herausgeberin Heide Warkentin erklärte. Die interaktive Weltkarte ergänze das Buch „Vaterunser in 50 Sprachen“, das im Juli erschienen ist.

Die Idee für das Projekt kam Warkentin im Gottesdienst. Das Vaterunser sei ein zentraler Text der christlichen Tradition, der von evangelischen, katholischen, anglikanischen und orthodoxen Christen gebetet werde: „Trotz aller Unterschiede im Glauben, beim Vaterunser fühle ich mich mit allen Betenden dieser Welt verbunden“, erklärte Warkentin.

Für das Buchprojekt hat die Herausgeberin mit Unterstützung von Landeskirchen, Missionsdiensten und Universitäten insgesamt 50 Übersetzungen zusammengetragen – darunter auch Hebräisch, Russisch oder Chinesisch. Das Buch wendet sich an ökumenische Einrichtungen und kann auch für die Arbeit mit Flüchtlingen verwendet werden.

Auf der Internetseite kann das Vaterunser inzwischen in über zwanzig Sprachen angehört werden. Ziel der Seite sei es, möglichst viele Hörproben in die interaktive Weltkarte einzubauen und in Zeiten von Kriegen, Flüchtlingsströmen und Fremdenfeindlichkeit ein Zeichen der Verbundenheit zu setzen, so Warkentin.

Buchtipp: „Das Vaterunser in über 50 Sprachen“ von Heide Warkentin (Mail: hwarkentin@epv.de)

Geschenkartikel

Relax forte

24 Entspannungshilfen für Körper, Geist und Seele

GTIN 426024087-604-9 

€ 5,90

Relax forte

Glück

24 Vitamine für alle Lebenslagen

ISBN 978-3-532-62374-9

€ 5,90