Evangelischer Presseverband für Bayern e.V.

Abteilung Crossmedia

Die Abteilung Crossmedia im Evangelischen Presseverband berät und unterstützt kirchliche und soziale Einrichtungen, Vereine und Stiftungen beim digitalen Wandel. Wir begleiten den Medienwandel in Ihrem Haus und unterstützen Sie beim Change Management und der Digitalisierung. Wir beraten Sie bei der Entwicklung neuer redaktioneller Produkte und Projekte. 

Die Medienbranche befindet sich im Umbruch. In unserem Bereich Periodika decken wir die gesamte Palette der Dienstleistungen im „Corporate Publishing“ ab, von der Redaktion bis zum Vertrieb, vom Anzeigenverkauf bis zum Druck. Wir betreuen Magazine wie die „Evangelische Frauenzeitschrift (efi)“ oder die „Nachrichten der ELKB“. Wir beraten Sie gerne, wenn es um die Entwicklung neuer redaktioneller Formate oder Publikationen geht. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine hohe Qualität der Inhalte sowie professionelle Texte, Bilder, Töne und Bewegtbilder-

 Wir sind Ihre Partner, wenn es um Fundraising und Fördermittel von Medienprojekten geht. Gerne betreuen wir Ihre Projekte und sind Ihnen bei der Konzeptionierung von EU-Anträgen oder Fördermittelanträgen bei Stiftungen behilflich.

Bildung und Medienkompetenz sind uns wichtig: Mit unseren Foto- oder Kreativ-Wettbewerben fördern wir die Auseinandersetzung mit christlichen Werten und Inhalten. Derzeit können Sie Ausstellungen zum Thema „Toleranz im Comic“, „Weltreligionen“ und „Flucht und Vertreibung“ ausleihen und in Ihrer Einrichtung zeigen. Zu den Projekten, die von dem Bereich betreut werden, zählen der Martin-Lagois-Fotowettbewerb, der Comic-Wettbewerb "Gramic" oder die regelmäßigen EPV-Redaktionsgespräche.

Was wir tun

Projekte


 

 

Ausstellung "KULTUR.ERBEN"

Schöne Musik, ein ausdrucksstarker Tanz oder ein kunstvolles Handwerk: Kreativität, Wissen, Tradition und Brauchtum sind unser immaterielles Kulturerbe und prägen unser Leben. Die Wanderausstellung präsentiert das Werk von 40 Fotografinnen und Fotografen sowie die Fotos junger Nachwuchskünstler aus ganz Deutschland. Eine Leih-Ausstellung zur Förderung des  Kulturerbes.


 

Newsroom Weltreligionen

Der "Newsroom Weltreligionen" versteht sich als Portal zum Thema Weltreligionen in Deutschland. Schwerpunkt bilden Projekte, die mit der medialen Verbreitung und der Auseinandersetzung mit Glaubensvorstellungen und Religion zu tun haben. Ziel aller Projekte ist es, Grundwissen zu vermitteln und den Dialog untereinander zu fördern. Der Blog informiert Sie aktuell über alle Themen rund um die Weltreligionen.


 

EPV Redaktionsgespräche

Die EPV-Redaktionsgespräche setzen Impulse für eine differenzierte Berichterstattung über Kirche und Religion, Politik und Gesellschaft, Soziales und Kultur.
Redakteurinnen und Redakteure der Medien des EPV laden monatlich eine prominente Persönlichkeit zum Redaktionsgespräch ein. 

 

Kunst und Religion - Sehen. Erleben. Erfahren.

Der Blog "Kunst und Religion" informiert über Ausstellungen, Projekte und Trends. Hier finden Sie Porträts von Künstlerinnen und Künstler und in ihren Ateliers, Informationen zu Projekten und Stipendien sowie ökumenische Projekte.

 

Ausstellung "Gramic - Toleranz in Comics und Graphic Novels"

Die Wanderausstellung "Toleranz in Comics und Graphic Novels" ermöglicht einen aktuellen Blick auf das Medium Comic und Graphic Novel und eignet sich für Einzelpersonen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Ausstellung ist Teil der Lutherdekade und wird verliehen an öffentliche Einrichtungen wie Museen, Galerien, Jugend- und Medienzentren, Rathäuser, kirchliche Einrichtungen. Sie präsentiert das Werk von rund 30 Comiczeichnern und Illustratoren zum Thema Toleranz.

 


 

Ausstellung "Auf der Flucht: Frauen und Migration"

Weltweit sind etwa die Hälfte aller Flüchtlinge Mädchen und Frauen - derzeit also rund 30 Millionen. Mädchen und Frauen, die ihre Heimat verlassen müssen, erleben oft Gewalt und Diskriminierung. Die Ausstellung "Auf der Flucht: Frauen und Migration" präsentiert das Werk von neun Fotografinnen und Fotografen. Die Bilder dokumentieren das Leben der Frauen in ihrer Heimat, auf der Flucht und im Asyl. Die Ausstellung wird verliehen an öffentliche und kirchliche Einrichtungen.

 

Lagois-Fotowettbewerb


Der Martin-Lagois-Fotowettbewerb wurde 2008 vom Evangelischen Presseverband in Bayern e.V. ins Leben gerufen. Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt und erinnert an Pfarrer Martin Lagois (1912-1997), der die kirchliche Publizistik in Bayern prägte. Die Auszeichnung ist mit 5.000,- Euro versehen sowie einer Wanderausstellung, die durch ganz Deutschland tourt.

 

 

Stipendienprogramm "Journalismus und Religion"

Religion und Kirche spielen in unserer heutigen Gesellschaft und der aktuellen Situation eine immer größere Rolle.
Das Stipendienprogramm soll Kenntnisse zu historischen Zusammenhängen, interkonfessionellen Kooperationen und einzelnen Projekten vor Ort vermitteln und bietet ein Internationales Journalisten-Austauschprogramm und eine Recherche- und Studienreise für Medienschaffende.

 

Lutherpedia.de - Luther multimedial erleben.

Das Projekt "Lutherpedia" ist der offizielle Beitrag des Evangelischen Presseverbands für Bayern e.V. zur Lutherdekade. In diesem Blog finden Sie Hintergrundinformationen und Lesestoff, Hinweise auf Termine und Produkte.

 

Pfarrer und Medienpionie: Robert Geisendörfer

Am 26. Februar 1976 starb der Medienpionier Robert Geisendörfer. Für die evangelische Publizistik hat er Wesentliches geleistet. Den Evangelischen Presseverband für Bayern e.V. in seiner heutigen Form würde es ohne ihn wahrscheinlich nicht geben. Anlässlich seines Todes vor 40 Jahren hat der EPV eine neue multimediale Webseite veröffentlicht. Tauchen Sie ein in die Geschichte Geisendörfers! Das Projekt ist die erste Sammlung zum Werk und Wirken des protestantischen Medienpioniers.


Periodika


 

Newsletter der ELKB

Monatlich aktuelle Informationen
aus der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

 




Grüss Gott

Begleiter der Evangelischen Kirche
in Uraub und Kur

 


 


Ausstellung leihen: Sinti & Roma

Die Ausstellung "Gern Gesehen" zeigt Momentaufnahmen von Menschen, die sich zur Minderheit der Sinti und Roma zugehörig fühlen, im Gespräch über ihr Leben und ihren Glauben. "Gern Gesehen" besteht aus 17 Tafeln im Format 60x80 cm inklusive Aufhängung, die schnell und unkompliziert aufgehängt werden können. Sie wird in einer stabilen Transportkiste angeliefert und zu jeder Ausstellung gibt es kostenloses Begleitmaterial sowie Pressematerial. Auf Wunsch kann ein Materialpaket hinzugebucht werden.

Sie haben Fragen oder möchten gleich buchen?

Auf unserer FAQ-Seite unserer dazugehörigen Webseite Ausstellung-leihen.de beantworten wir viele häufig gestellte Fragen. Sollte Ihre nicht dabei sein, wenden Sie sich gerne an unser Team:

Evangelischer Presseverband für Bayern e.V.,
Abteilung Crossmedia (cme)
Telefon: +49 (0) 89 / 1 21 72-153
E-Mail: cme@epv.de

Sechs Ausstellungen zum Verleih im Programm

Insgesamt sechs Ausstellungen können derzeit ausgeliehen werden. Die Ausstellungen werden in ein oder zwei Kisten mit Zubehör angeliefert. Die Ausstellungstafeln können schnell und unkompliziert aufgehängt werden. Zu jeder Ausstellung gibt es kostenloses Begleitmaterial. Infos finden Sie hier. Für 2021-2022 sind eine Ausstellung über "Rebellische Frauen" und eine Ausstellung zum Thema "Nächstenliebe" geplant.

Lagois-Fotowettbewerb 2021 sucht Bilder zu "Nächstenliebe"

Lagois-Fotowettbewerb 2021 - Gesichter der Nächstenliebe

Dass ein Menschen einem anderen Menschen vorbehaltlos hilft, ist nicht selbstverständlich - und kann ganz unterschiedlich aussehen: Für den Lagois-Fotowettbewerb 2021 werden herausragende fotografische Arbeiten zum Thema Nächstenliebe gesucht. Der Preis in Höhe von insgesamt 5.000 Euro richtet sich in zwei Kategorien an Fotografinnen und Fotografen. Aus den Einsendungen sollen darüber hinaus eine Wanderausstellung entstehen, die mehrere Jahre durch ganz Deutschland tourt, sowie ein Katalog.

Wer sich auf den Lagois-Fotopreis bewerben kann

Profis können sich auf den mit 2.500 Euro dotierten Lagois-Preis bewerben. Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 27 Jahren können ihre Arbeiten für den Nachwuchspreis in Höhe von fünfmal 300 Euro einreichen. Einsendeschluss ist der 28. Juni 2021. Zudem ist ein Stipendium in Höhe von 1.000 Euro für ein noch zu realisierendes Fotoprojekt ausgeschrieben. Der Einsendeschluss wurde verlängert ist nun bis zum 30. Mai 2021 möglich.   

Kooperationspartner des Lagois-Fotopreises

Kooperationspartner des Wettbewerbs sind die Evangelische Jugend in Bayern, das Diakonische Werk Bayern sowie die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern. Die Schirmherrschaft hat der Regionalbischof für München und Oberbayern, Christian Kopp, übernommen. Der Lagois-Fotowettbewerb wird seit 2008 vom Evangelischen Presseverband für Bayern (EPV) vergeben. Namensgeber ist Pfarrer Martin Lagois (1912-1997), der die evangelische Publizistik in Bayern prägte.

Ausführliche Informationen sowie Details zu den Teilnahmebedingungen finden Sie auf martin-lagois.de.

Medientipps für Kirche, Gemeinden und NGOs - wöchentlich auf sonntagsblatt.de

Welche Podcasts über Glaube, Religion, Kirche und Spiritualität sind absolut hörenswert? Welche Theologinnen und Theologen auf Instagram muss man kennen? Wie funktioniert eine Zoom-Konferenz? Und wie ist das mit Bild- und Urheberrechten im Internet? Die sonntagsblatt.de-Redaktion veröffentlicht auf ihrer Plattform ab sofort einmal wöchentlich Medientipps. Sie sind kostenfrei und speziell abgestimmt auf die Interessen und Bedürfnisse von Kirche, Gemeinden sowie Nonprofit-Organisationen. Das Dossier mit den gesammelten Texten findn Sie unter sonntagsblatt.de/medientipps.

Newsletter abonnieren - und keinen Medientipp verpassen

Wer keinen Beitrag verpassen möchte, kann hier den ebenfalls kostenlosen und wöchentlich erscheinenden Newsletter #sonntags abonnieren und erhält neben den Medientipps jeden Sonntag die wichtigsten Nachrichten aus Kirche, Religion, Gesellschaft, Soziales, Umwelt und Kultur direkt ins Mailpostfach. Zum Newsletter können Sie sich hier anmelden.

Auf der Suche nach einem Freiwilligendienst im Bereich Kultur und Bildung? Jetzt bei uns bewerben!

+++ Journalismus +++ Projektmanagement +++ Ausstellungswesen +++

Sie haben gerade die Schule oder eine Ausbildung abgeschlossen, sind kreativ, interessiert am aktuellen Zeitgeschehen und können mit sozialen Medien umgehen? Dann ist vielleicht ein Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung in der Abteilung Online & Crossmedia des Evangelischen Presseverbands für Bayern (EPV) in München genau das Richtige für Sie.

Freiwilligendienst Kultur im EPV

Die Abteilung Online & Crossmedia berät und unterstützt kirchliche und soziale Einrichtungen, Vereine sowie Stiftungen beim digitalen Wandel. Hinzu kommen Projekte wie der Lagois-Fotowettbewerb, der seit 2008 alle zwei Jahre international ausgeschrieben wird - ein Bereich, in dem Sie als FSJ-ler Kultur im EPV ab September 2021 eingesetzt würden. Detaillierte Informationen dazu finden Sie hier.

Wir versprechen Ihnen einen tiefen Einblick in den Bereich Veranstaltungsmanagement. Das Team der Abteilung Online & Crossmedia zeigt Ihnen, wie gute Presse- und Öffentlichkeitsarbeit funktioniert und schult Sie auf Wunsch auch gerne im journalistischen Schreiben. Zudem befinden sich im EPV viele weitere spannende Abteilungen, in die Sie als Freiwillige*r für den Bereich Kultur und Bildung hineinschnuppern können.

Interesse? Jetzt noch bis 28.März bewerben!

Sie können sich vorstellen, dass das Freiwillige Soziale Jahr Kultur im EPV etwas für Sie ist? Dann bewerben Sie sich bis zum 28.März auf der zentralen Website für Freiwilligendienste Kultur und Bildung.

Annette Melber: Praktikantin in der Abteilung CME

Annette Melber

Mein Name ist Annette Melber, ich bin 20 Jahre alt und im September 2019 vier Wochen Praktikantin in der Abteilung CME. Ich studiere seit vier Semestern in der Dreiflüssestadt Passau und mache meinen Bachelor in Medien- und Kommunikationswissenschaften. Nach dem Abitur hat es mich zum Reformationsjubiläum in Wittenberg verschlagen, wo ich bei dem Projekt Konfi- und Jugendcamps ein Jahr lang Bundesfreiwilligendienst geleistet habe.

In meinem Praktikum möchte ich das im Studium gelernte Wissen gerne in der Praxis umsetzen. Meine Freizeit verbringe gerne mit meiner ehrenamtlichen Tätigkeit in der Konfi- und Jugendarbeit der evangelischen Bethlehemgemeinde Wertingen bei Augsburg.

Was wir für Sie tun können

Kennen Sie schon die Crossmedia-Abteilung des EPV?

Wir sind…

  • Rieke Harmsen, Chefredakteurin    
  • Katharina Hamel, Redakteurin 
  • Christina Geisler, Redakteurin              
  • Claudia Schreck, Assistenz                       

Wir bieten Ihnen…

…auf unserer Plattform sonntagsblatt.de das Beste aus unserem Haus:

  • Überblick über die latest News aus Kirche, Gesellschaft und virtuellem Raum
  • Durchblick durch fundierte Hintergrundberichte
  • Abtauchen in spannende Longreads, Radio-Features und Video-Reportagen
  • Kurzweil mit neuen, interaktiven Formaten

…in der analogen Welt:

  • Schulungen im Umgang mit sozialen Medien
  • Beratung bei der Entwicklung von internen und externen Kommunikationsstrategien
  • Redaktionelle Unterstützung für Publikationen
  • Ausstellungen mit hohem Spaß- und Bildungswert zum Ausleihen

Evelyn Hansen macht Praktikum im Bereich Crossmedia / Online

Evelyn Hansen

Mein Name ist Evelyn Hansen, ich bin 39 Jahre und gebürtige Baden-Württembergerin. Mit meiner Familie lebe ich schon seit acht Jahren in der schönen Stadt München. Ich bin gelernte Modedesignerin. Im Rahmen einer Weiterbildung im Bereich Büromanagement darf ich für drei Monate ein Praktikum in Teilzeit hier im EPV in der Abteilung Crossmedia machen.

Es ist für mich eine tolle Chance, Einblick in den Redaktionsbereich zu bekommen und das Team bei Projektarbeiten und zum Beispiel der Organisation der Fotoausstellungen zu unterstützen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und die spannende und abwechslungsreiche Arbeit im EPV!

Paul Krauß: Praktikum in den Redaktionen des EPV

Paul Krauß

Im März 2018 macht Paul Krauß ein Praktikum in der Online-Redaktion vom Sonntagsblatt und bei der Evangelischen Funkagentur (efa). Hier stellt er sich kurz vor:

Ich bin Paul Krauß, 18 Jahre alt, Abiturient, Konfi-Teamer und Kirchenvorsteher in meiner Heimatgemeinde in Roth. Außerdem bin ich aktiv in der Öffentlichkeitsarbeit, äußerst interessiert am Journalismus und deshalb nun der neue Praktikant beim EPV. Ich freue mich sehr darauf, von Februar 2019 an drei Monate über den Tellerrand hinauszublicken - zunächst im Münchner Stammhaus, bis ich dann im April in der Lokalredaktion in Nürnberg weitere Erfahrungen sammeln werde. 

Ich beginne in der Abteilung Crossmedia (drei Wochen lang erwarten mich dort spannende Einblicke in multimediales, kreatives Schaffen). Meine nächste Station führt mich eine Etage höher – zum Schnuppern bei efa radio.

Dieses Praktikum sehe ich als große Chance, die vielen ganz unterschiedlichen Facetten des Journalismus kennenzulernen und selbst in der praktischen Arbeit aktiv zu sein. Ich bin zuversichtlich, dass mir die aufregende Zeit helfen kann, mir auf meinem Weg hinein ins Studium Orientierung zu geben und Möglichkeiten aufzuzeigen, wohin mich die Reise auf dem breiten Gebiet der Pressearbeit in der Zukunft führen kann.

Kirchenapp und Kirchenführer

Die App informiert über Daten und Fakten der KircheKirchenführer auf der EKD-Kirchenapp

Bringen Sie Ihre Kirche und Ihre Kunstschätze besser zur Geltung! Sie wünschen sich einen Kirchenführer, der auch auf dem Smartphone betrachtet werden kann, einen Kinder-Kirchenführer oder eine neue Internetseite? Die Redaktion der Abteilung Crossmedia im Evangelischen Presseverband für Bayern e.V. unterstützt Sie gerne.

Kirchen sind besondere Kulturstätten, die eine Geschichte erzählen und zum Entdecken einladen. Die Redaktion der Abteilung Crossmedia im Evangelischen Presseverband für Bayern e.V. unterstützt Kirchengemeinden: Wir erstellen für Sie einen multimedialen Kirchenführer - als Printprodukt oder für das Internet.

Sie haben schon einen Internet-Auftritt der Gemeinde? Wir bereiten die Daten auf und programmieren für Sie die Kirchen-App der EKD. Mit dieser Applikation können Nutzer auf ihrem Handy bundesweit Kirchen und kirchliche Einrichtungen entdecken.

Kirchen-App EKD LogoDer virtuelle Kirchenführer präsentiert die wichtigsten Kunstschätze - wie etwa den Altar, die Orgel oder die Gemälde. Zur App gehört auch ein Audio-Guide, der Ihnen ein besonderes Hörerlebnis bereitet. Der Klang der Glocke, eine kurze Predigt, ein Gebet können über den Audio-Kanal zur Verfügung gestellt werden.

 

 

 

Kirchenführer - Printprodukt zum Auslegen

Kirchenführer Neunburg

Wir unterstützen Sie gerne dabei, einen schönen Kirchenführer zum Auslegen zu erstellen. Unsere Profifotografen kommen in Ihre Kirche und machen die Fotos; unsere Redakteure recherchieren und schreiben die Texte; wir sorgen für die reibungslose Herstellung des Druckproduktes.

Auf Wunsch erstellen wir auch Kirchenführer für spezielle Zielgruppen, wie etwa einen Kinder-Kirchenführer.

Wir bringen Sie in die kostenlose Kirchen-App der EKD und sorgen für eine gelungende Selbstdarstellung. Für einen Pauschalpreis von 1.250 Euro* (zzgl. MwSt) bereiten wir Ihr Material professionell auf und betten es in die App ein.

 

Grafik & Layout

Wir sorgen für ein professionelles Layout; wir bieten Ihnen verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten an und sorgen für den Satz und eine sorgfältige Ausführung von Korrekturen.

Grafik_Kirche_Neunburg_Schnitt_KirchenappAuf Wunsch erstellen wir auch eigene Infografiken (Schnitte, Zeichnungen, Grundrisse) für Ihre Kirchengebäude.

Wir sind Profis in Druck und Herstellung. Wir kennen unsere Dienstleister seit vielen Jahren und kümmern uns um die gesamte Abwicklung mit den Druckereien. Gerne übernehmen wir auch den Vertrieb und den Versand der Produkte.

 

Kontakt und Informationen:
Abteilung cme/ema, Telefon 089/12172-162, ema@epv.de.

 

Unsere Beispiel: Die evangelische Kirchengemeinde in Neunburg am Wald hat unseren Service genutzt. Nun hat die Gemeinde einen Kirchenführer als Printprodukt und PDF sowie einen Eintrag in der Kirchenapp. Darüber berichtete sogar die Mittelbayerische Zeitung.

Die EKD-Kirchenapp steht kostenlos zur Verfügung für IOS-Geräte und für Android: www.Kirchen-App.de/download sowie im klassischen Browser.

Suchen Sie eine Kirchengemeinde über die Kirchenapp im Browser.

EPV-Praktikantin Rahel Dimmerling

Mein Name ist Jo Rahel Dimmerling, ich bin 17-jährige Berlinerin und habe seit Ende Juni diesen Jahres mein Abitur in der Tasche. Für sechs Wochen darf ich ein Praktikum hier im EPV absolvieren und dabei in alle journalistischen Bereiche hineinschauen.

Da ich frisch gebackene Abiturientin bin, möchte ich mich erst einmal etwas ausprobieren. Durch meine Leistungskurse Deutsch und Politikwissenschaften, habe ich mein Interesse für das Schreiben gefunden. Mein zukünftiger Plan ist es, ein Jahr in Afrika zu verbringen und dann im Journalismus tätig zu werden. Um einen ersten Einblick in der Welt der Medienschaffenden zu erhalten, mache ich hier bis zum 11. Oktober mein Praktikum. Ich freue mich schon auf die kommenden Wochen.

Kilian Pinl: Praktikum beim Sonntagsblatt und in der Online-Redaktion

Mein Name ist Kilian Pinl, ich bin 22 Jahre alt und absolviere bis zum 15. Juni 2018 ein sechswöchiges Praktikum beim Evagelischen Presseverband für Bayern (EPV).

Ab kommendem Wintersemester beabsichtige ich, Journalismus an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zu studieren und erhoffe mir vorab Erfahrungen zu sammeln, die mir den Einstieg ins Studium erleichtern.

So möchte ich im Rahmen meines Praktikums Einblick in die unterschiedlichen Bereiche moderner Medien und Berichterstattung gewinnen, erfahren, wie journalistische Arbeit funktioniert, und herausfinden, worin meine eigenen Stärken liegen.

Ich bin überaus dankbar, diese Erfahrungen beim EPV machen zu dürfen, da hier unter einem Dach alle Formen der Berichterstattung vereint sind und freue mich auf die bevorstehenden Aufgaben.

Anja Hötschl: Praktikum in der Abteilung Crossmedia / Online

Anja Hötschl

Mein Name ist Anja Hötschl, ich bin 22 Jahre alt und komme ursprünglich aus Gilching im Landkreis Starnberg. Gerade studiere ich im 8. Fachsemester Theologie an der LMU München und werde ab April mein Hauptstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin fortsetzen. Da mich alte Sprachen und die Arbeit an Texten über das Frühchristentum am meisten interessieren, war mein Schwerpunkt im Studium bisher die Literatur des Frühjudentums, darunter die Textfunde vom Toten Meer (Qumran).

Jetzt freue ich mich auf fünf Wochen voll aktueller Themen, Texte und Beiträge! Das Praktikum beim Evangelischen Presseverband für Bayern (EPV), das ich bis 6. April in der Crossmedia-Redaktion absolvieren darf, ist Teil meines Studiums. Ziel des Praktikums ist es, einen möglichen Arbeitsbereich von Theologinnen und Theologen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern außerhalb des klassischen Pfarramts kennenzulernen. Da ich noch keinerlei journalistische Erfahrung mitbringe, bin ich nicht nur auf die verschiedenen Redaktionen im EPV gespannt, sondern auch auf die unterschiedlichen Textformen und Arbeitsabläufe. Ich freue mich sehr auf den Einblick ins journalistische Arbeiten.

"Tutzinger Thesen" über Helden

Die EPV-Abteilung Crossmedia hat im Auftrag der Evangelischen Akademie Tutzing zwei multimediale Scroll-Storys zum Thema Helden und Heroisierung veröffentlicht. Auf einer Tagung mit dem Titel "Helden unserer Zeit?" setzten sich vom 1. bis 3. Dezember 2017 in Tutzing Schriftsteller, Wissenschaftler und andere Experten mit dem Phänomen auseinander. Die Ergebnisse der Veranstaltung sowie Video-Interviews zu kulturellen, historischen und soziologischen Aspekten von Heldentum sind in diesem Online-Angebot zu finden.

 

Im Vorfeld der Tagung reisten sechs Autoren aus Deutschland, Russland, Weißrussland und der Ukraine auf eine Studienreise nach Kiew. Ihre Eindrücke verarbeiteten sie in literarischen Texten, die in Originalsprache und Übersetzung auf dieser Website zu finden sind. In Video-Interviews nehmen sie darüber hinaus Stellung zu ihren Werken und sprechen ausführlich über Helden. 

 

Weitere Multimedia-Specials der Reihe "Tutzinger Thesen" finden Sie hier im Überblick.