Evangelischer Presseverband für Bayern e.V.

Aktuelles aus unseren Medien


Sonntagsblatt


epd


Titelbilde Sonntagsblatt

Sonntagsblatt Tasse

epd mobil

Online-Seminare zu Facebook, Instagram und Internet

Insgesamt zehn Online-Seminare umfasst die neue Fortbildungsreihe zu Social Media, Audio, Video und Internet. Die Seminare werden durchgeführt von Profis und Experten aus der Medienbranche.

"Online-Seminare für die #digitalekirche" – so lautet das Motto unserer neuen Sonntagsblatt-Fortbildungsreihe. In unseren Online-Seminaren von 7. Oktober bis 26. November 2020 lernen Sie Schritt für Schritt, wie Sie mit Facebook, Instagram & Co die meisten Follower erreichen, für das Web schreiben, mit dem Smartphone fotografieren oder Ihre Inhalte für Suchmaschinen optimieren.

Themen und Termine der Online-Seminare

Die Webinare finden ab 7. Oktober 2020 jeden Mittwoch von 11 bis 11.45 Uhr statt. Sie erhalten von unseren ExpertInnen aus der Redaktion konkrete Tipps und Hinweise und haben die Möglichkeit zu Rückfragen. Für einen optimalen Lernerfolg werden die Seminare mit maximal 15 Teilnehmern besetzt. Die Seminare werden von Experten aus der Praxis geleitet. Die Schulungen können kostenlos bis zwei Wochen vor Beginn des Seminars storniert werden. Alle Termine und Themen auf einen Blick hier unter diesem Link.

Sonntagsblatt THEMA: "Aufatmen"

Sonntagsblatt THEMA-Magazin "Aufatmen"

In Krisen Zuversicht gewinnen

besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Mit Blick auf die aktuellen Ereignisse rund um die Corona-Krise erscheint ein außerplanmäßiges THEMA-Magazin, das ermutigend, erbaulich und spirituell anregend ist. Dieses Mutmach-Magazin »Aufatmen« erscheint als Doppelnummer mit größeren Umfang. > Jetzt im Shop bestellen

Krisen bewältigen

  • Immer wieder neu anfangen
    Gertraud Schöpflin erlebte als Mutter Höhen und Tiefen.
  • Tanzen und Schwebe
    Ariana Garcia ist auf der Flucht vor einer Zwangsehe.
  • Singen ist heilsam
    Dieter Falks Chorproben und ihre seelsorgerliche Funktion.
  • »Hier wird ehrlich gelebt«
    Ingeborg Burkhard betreut sterbenskranke Menschen.
  • Die Stimme von draußen
    Diana Ezerex tritt als Sängerin in Gefängnissen auf.

Neustart für die Seele

  • Zur Mitte kommen
    Gernot Candolini und seine Landkarte der Seele.
  • Schicksalsfähig werden
    Josef Schulte und der biblische Josef.
  • Achtsamkeit des Herzens
    Richard Rohr empfiehlt Schritte der Kontemplation.

> Zur Leseprobe

Sonntagsblatt THEMA "Wir heiraten"

THEMA-Magazin Wir heiraten


Wir heiraten! – Ratgeber für die kirchliche Trauung und das Leben zu zweit

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Wegen der Corona-Pandemie müssen zahlreiche Paare auf den lange ersehnten Tag ihrer Hochzeit nun noch länger warten. Kein Grund zu verzweifeln, oder, trotz vergeblicher Vorbereitungen, die Flinte ins Korn zu werfen. Unser THEMA-Magazin „Wir heiraten“ ist die ideale Aufheiterung: Über den Segen Gottes, die Vorbereitung der Feierlichkeiten und Geschichten von unverbrüchlicher Liebe trotz Hindernissen. > Jetzt im Shop bestellen

Die Kirche & der Traugottesdienst

  •     Gottes weiter Horizont – Der Traugottesdienst schenkt Gottes Segen zum Ja-Wort.
  •     Von Sekt bis Smartphone – Ein Wedding-Workshop erklärt, was geht – und was nicht.
  •     Ehe ökumenisch – Wie Paare mit unterschiedlichen Glaubenswurzeln umgehen.
  •     Segnung oder Trauung? Wie gleichgeschlechtliche Paare kirchliche Hochzeit feiern.
  •     Musik, Musik! Kirchenlieder und Hochzeitsklassiker für den Gottesdienst.
  •     Hochzeit im Grünen – Weidenkirchen kombinieren Gotteshaus mit Naturerlebnis.

Die Feier & das Leben

  •     Heikle Mission – Worauf es bei der Gästeliste ankommt.
  •     Unverbrüchliche Liebe – Dem Schicksal zum Trotz: Die Parks sind seit 33 Jahren ein Paar.
  •     Ja, und noch mal Ja! Claudia Dinges hat nach 10 Jahren noch einmal Ja gesagt.
  •     »Glück gehört dazu« 28 Jahre Ehe: über Durststrecken und Alltagsglück.

Auf der Suche nach einem Freiwilligendienst im Bereich Kultur und Bildung? Jetzt bei uns bewerben!

+++ Journalismus +++ Projektmanagement +++ Ausstellungswesen +++

Sie haben gerade die Schule oder eine Ausbildung abgeschlossen, sind kreativ, interessiert am aktuellen Zeitgeschehen und können mit sozialen Medien umgehen? Dann ist vielleicht ein Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung in der Abteilung Online & Crossmedia des Evangelischen Presseverbands für Bayern (EPV) in München genau das Richtige für Sie.

Freiwilligendienst Kultur im EPV

Die Abteilung Online & Crossmedia berät und unterstützt kirchliche und soziale Einrichtungen, Vereine sowie Stiftungen beim digitalen Wandel. Hinzu kommen Projekte wie der Lagois-Fotowettbewerb, der seit 2008 alle zwei Jahre international ausgeschrieben wird - ein Bereich, in dem Sie als FSJ-ler Kultur im EPV ab September 2020 eingesetzt würden. Detaillierte Informationen dazu finden Sie hier.

Wir versprechen Ihnen einen tiefen Einblick in den Bereich Veranstaltungsmanagement. Das Team der Abteilung Online & Crossmedia zeigt Ihnen, wie gute Presse- und Öffentlichkeitsarbeit funktioniert und schult Sie auf Wunsch auch gerne im journalistischen Schreiben. Zudem befinden sich im EPV viele weitere spannende Abteilungen, in die Sie als Freiwillige*r für den Bereich Kultur und Bildung hineinschnuppern können.

Interesse? Jetzt noch bis 30. April bewerben!

Sie können sich vorstellen, dass das Freiwillige Soziale Jahr Kultur im EPV etwas für Sie ist? Dann bewerben Sie sich bis Ende April 2020 auf der zentralen Website für Freiwilligendienste Kultur und Bildung.

Corona: Kostenlose Andachten, Wochenzeitung und Newsletter

Corona-Krise: Wir bieten Ihnen eine Reihe von neuen medialen Angeboten! Denn: "Wenn die Menschen nicht mehr in die Gottesdienste gehen können, dann drehen wir die Richtung um und kommen umgekehrt zu den Menschen", begründet EPV-Direktor Roland Gertz das besondere Programm. "Ob Print, Digital oder via Social Media: Die gute Nachricht soll trotz Corona auf allen Kanälen für alle Zielgruppen fließen, die Menschen sollen weiterhin zu geistlichen Impulsen und religiöser Nahrung kommen", sagte Gertz.

Corona Newsticker

Kostenloser Bezug der Wochenzeitung Sonntagsblatt

Im Rahmen dieses medialen Sonderprogramms bietet das "Sonntagsblatt, die Evangelische Wochenzeitung für Bayern" ab sofort allen bisherigen Nichtleserinnen und -lesern, die nicht mehr am Sonntag in die Kirche können und weiterhin eine Andacht oder religiöse Ermutigung suchen, unter dem Motto "Mein Gottesdienst für zu Hause" einen kostenlosen Bezug der Print- oder der Onlineausgabe an. Deshalb werden in einem Aufruf die 1.540 evangelischen Kirchengemeinden in Bayern und die Leserinnen und Leser des "Sonntagsblatts" ausdrücklich ermutigt, diese Personen auf das besondere Angebot hinzuweisen.  "Im 'Sonntagsblatt' wird jede Woche von bayerischen Pfarrerinnen und Pfarrern der Predigttext des jeweiligen Sonntags ausgelegt", erläutert Chefredakteur Helmut Frank. Liedvorschläge und Gebete ergänzen die Auslegung, dazu kommen meditative und theologische Texte. Wie der Chefredakteur betont, ist die Belieferung befristet auf vier Wochen, reicht bis zu den Osterfeiertagen, ist garantiert unverbindlich und kostenlos und endet automatisch, ohne dass man irgendetwas unternehmen muss.

Täglich Andachten auf Facebook, Youtube und Messengerdiensten

Neben diesem Print-Angebot verstärkt der EPV seine religiösen und spirituellen Angebote auch im Online- und Social Media-Bereich. So kann täglich eine Kurzandacht auf "sonntagsblatt.de", Instagram, Youtube und Facebook abgerufen werden, die von den beiden kirchlichen Beauftragten für Verkündigung in den privaten Medien in Nord- und Südbayern, Christoph Lefherz und Judith Metzger, sowie Pfarrer Reiner Liepold produziert wird. Die neue Andachtsreihe steht unter dem Motto "ACT - Die Anti-Corona-Therapie - unsere tägliche Dosis Durchhaltevermögen".

Newsletter "Sonntags" - jeden Sonntag um 7 Uhr morgens

Der neue Newsletter "Sonntags" (sonntagsblatt.de/newsletter) wird jeden Sonntagmorgen um 7 Uhr verschickt. Er enthält eine Auswahl der besten Artikel der Woche sowie exklusive Empfehlungen aus der Redaktion. "Wir möchten, dass sich Interessierte laufend informieren können über die Corona-Krise und ihre Folgen für die Menschen in den Gemeinden. Deshalb sind der Newsletter sowie alle Artikel auf 'sonntagsblatt.de' frei zugänglich", sagte Online-Chefredakteurin Rieke C. Harmsen. 

Newsticker und Dossier zum Corona-Virus

Unter "www.sonntagsblatt.de/coronavirus" gibt es ein Dossier mit allen Texten zum Thema. Neu sind auch der aktuelle Newsticker zu den Auswirkungen des Coronavirus auf das kirchliche Leben sowie eine Übersichtsseite mit allen Andachten, Sonntagssendungen und Meldungen zu religiösen Themen in Radio und Fernsehen, wie beispielsweise die Beiträge der Evangelischen Funk-Agentur (efa) und des Evangelischen Fernsehens (efs) für die privaten Radio- und Fernsehsender in Bayern. 

Trotz der Einschränkungen zum Schutz vor dem Coronavirus bleibt der EPV laut Gertz weiterhin arbeitsfähig. Insbesondere durch die grundsätzliche Umstellung für alle Mitarbeitenden auf Home-Office-Lösungen sei die Produktion aller EPV-Angebote wie auch die aktuelle Berichterstattung der Agenturen Evangelischer Pressedienst (epd) und Evangelische Funk-Agentur (efa) sichergestellt.

Sie haben Fragen und Anmerkungen? Schreiben Sie uns: online@epv.de

Sonntagbslatt THEMA Dietrich Bonhoeffer

THEMA Magazin Bonhoeffer

Jetzt im Shop ansehen >

Wegen der Verbindung seiner Theologie mit seinem Leben ist Dietrich Bonhoeffer bis heute der prominenteste deutsche Theologe des 20. Jahrhunderts. Rückblickend ist er die Lichtgestalt der evangelischen Kirche im Dritten Reich, weil er – gegen den Mainstream – bereits mit der Machtergreifung Hitlers öffentlich vor der Ausgrenzung und Verfolgung der jüdischen Bevölkerung gewarnt hatte. 2020 jährt sich sein Tod zum 75. Mal.

Aus dem Inhalt:

  • Leben in der Nachfolge: Märtyrer, Heiliger, Lichtgestalt. Bonhoeffer steht vor allem für ein engagiertes Christentum.
  • Der letzte Brief: Über die Entstehungsgeschichte des Textes »Von guten Mächten treu und still umgeben«.
  • Botschafter der Hoffnung: In Flossenbürg finden mehrmals im Jahr intern. Jugendbegegnungstage statt.
  • Die Notiz neben Psalm 74: Er war einer der wenigen Deutschen, die schon früh öffentlich gegen die Verfolgung der Juden protestierten.
  • Theologie für die mündige Welt: Bonhoeffer starb als Widerstandskämpfer, doch von Beruf war er Theologe.
  • Bonhoeffer in Bayern: Hartnäckige Legenden – eine Spurensuche.

Materialsammlung zu Dietrich Bonhoeffer

Auf der Seite www.ausstellung-leihen.de stellt der Evangelische Presseverband für Bayern (EPV) Informations- und Arbeitsmaterialien aus seinem eigenen Haus sowie aus weiteren Institutionen zur Verfügung. Die multimedialen Inhalte sollen Sie, Ihre Schulklasse, Konfirmanden, Jugendgruppe oder Gemeinde dabei unterstützen, den evangelischen Theologen und Widerstandskämpfer besser kennenzulernen.

Neue Website: Hier buchen & leihen Sie unsere Ausstellungen

Setzen Sie in Ihrer Einrichtungen einen kulturellen Akzent, planen Sie eine Veranstaltungsreihe - mit einer unserer Leih-Ausstellungen. Seit vielen Jahren produziert und verleiht der Evangelische Presseverband für Bayern e.V. Ausstellungen - ab sofort können Sie sich auf unserer neuen Seite www.ausstellung-leihen.de über das Angebot informieren und Ausstellungen direkt für Ihren gewünschten Zeitraum buchen.

||| Dietrich Bonhoeffer (1906-1945)  |||  KULTUR.ERBEN  |||  Frauen auf der Flucht  |||  Exodus: Christen in der Türkei  |||  Generation Flucht  |||  Toleranz in Comics  |||

Unsere Ausstellungen eignen sich für Museen, Kommunen, Bildungseinrichtungen, Schulen, Galerien oder kirchlichen Einrichtungen.

THEMA "Heilige Familie"

Heilige Familie

Jetzt gleich bestellen!

Aus dem Inhalt:

  •     Die biblische Familie: Der Familienbegriff in der Bibel ist vielfältig und schillernd.
  •     Liebe, stark wie der Tod: Schon in der Bibel gestalten sich Beziehungen kompliziert.
  •     Konkurrenz und Solidarität: Geschwister prägen einander ein Leben lang.
  •     Kinder, Kinder: Klare Botschaft Jesu: Den Kindern gehört der Himmel.
  •     Ein unbequemer Sohn: Über die Kindheit von Jesus ist wenig bekannt.
  •     Zoff mit den Donnersöhnen: Wie Jesus mit Stress in der Familie umgeht.
  •     Raum für Gemeinsamkeit: Blutsverwandte, beste Freunde – Wer zählt heute zur Familie?
  •     Alles Verhandlungssache: Familienberater: »Streit als Kompliment an die Beziehung«.
  •     Quelle der Sicherheit und unschätzbar wertvoll: Schon im Buch Hiob heißt es über die Großeltern: »Bei den Großvätern ist die Weisheit, und der Verstand der Alten«.
  •     Eine Frage der Sitzordnung: Was Familienfeiern über Familie verraten.

    THEMA: Wege aus der Einsamkeit

    THEMA Wege aus der Einsamkeit

    Jetzt gleich bestellen!

    Aus dem Inhalt:

    • Die Scham, darüber zu sprechen. Innere Leere und das Gefühl nicht geliebt zu werden – Was tun gegen das Gefühl des Einsamseins?
    • Jesus berührte Menschen: Nicht nur mit Worten, sondern auch mit seinen Taten. Körperliche Berührungen spielten dabei eine wichtige Rolle.
    • Berührungslose Gesellschaft: Wie viel körperliche Nähe lassen wir in unserer Gesellschaft überhaupt noch zu?
    • Wenn Kinder kündigen: Schmerzlicher Kontaktabbruch in der Familie.
    • Das Lob der Einsamkeit: Endlich allein! Was ist schön am Alleinsein?